FANDOM


472468

Miyavi und ein Teil der KAVKI BOIZ

Über die KAVKI BOIZ

Die KAVKI BOIZ war eine Gruppe Künstler (Nicht nur Musiker, auch Künstler&Tänzer waren dabei), welche mit Miyavi von Herbst 2006 bis Herbst 2008 eine Art Band formten. Auch wenn diese Band relativ kurzlebig war, war sie jedoch sehr wichtig für Miyavis Karriere; sie überbrachten bis dato Miyavis Musik, Style und Botschaft einem größeren, globalen Publikum als in seiner bisherigen Karriere.

Geschichte

Nach der Auflösung von Due'le quartz, beschritt Miyavi fortan Solowege. Sein musikalischer Stil und sein Aussehen änderten sich in den folgenden vier Jahren immer wieder oft und stark, aber seine wohl drastischte Weiterentwicklung in seiner Arbeit kam im Herbst 2006. In diesem September trat er gleich 5 Nächte lang hintereinander in Ikebukuro, Tokyo, auf, um seinen 25. Geburtstag zu feiern. Die “The 25 Shūnen Kinen Koen Tokyo Geijutsu Gekijo 5 Days ~Dokuso~” - Konzertserie kam nur kurz nach der Veröffentlichung von "Miyaviuta -Dokusou-" (雅-みやびうた-歌~独奏~), seinem 5. Soloalbum. Die Auftritte waren jedoch keine Ein-Mann-Shows; stattdessen brachte Miyavi eine Gruppe talentierter Künstler mit sich auf die Bühne: Ein Bongo-Spieler, ein Beatboxer, ein Tap-Tänzer, ein Taiko-Spieler, ein DJ, ein traditioneller westlichen Perkussionist und ein Bassist.

In der finalen, letzten Nacht der Konzertserie, verkündete Miyavi seine Absicht, einige Zeit im Ausland zu verbringen, und verbrachte anschließend das folgende Jahr mit einem Pendeln zwischen Amerika und Japan. Er sagte dem Arena37c Magazin im Februar 2007, dass "dieses Jahr, plane ich das Konzept 'Neo-Visualizm' zu starten. Wenn alles läuft wie geplant, wird es eine ziemliche Show. Die USA waren Teil des Projektes. Wie auch immer, ich möchte gern alle möglichen Arten von experimentellen Sachen machen. Abgesehen von dem Projekt, würde ich auch gern eine Band formen. Dank des Wachstums, konnte ich Erfahrungen mit der Dokusou Show machen."

Und das war genau, was Miyavi tat. EInige Monate später, im Juli 2007, brachten Miyavis musikalischen Experimente sowohl die KAVKI BOIZ in ihrer finalen Formation, als auch das neue Remixalbum "Seven Samurai Sessions -We're KAVKI BOIZ-" hervor. Obwohl das Album Remix-Versionen von früheren Sololiedern Miyavis aufbrachte, gingen er und die KAVKI BOIZ bald darin über, mit ihrer Musik in ein neues und originelles Territorium zu starten, welche sowohl Genre als auch Kultur in Frage stellte.

Kavkiboiz

Miyavi und die KAVKI BOIZ auf dem "7 Samurai Sessions -We're KAVKI BOIZ-" Album

Im gleichen Interview mit Arena37c sagte Miyavi, "Ich denke, dass das Genre egal ist. Die Sache, die ich immer fühle ist, wenn ich in ein anderes Land gehe, ist, dass ich Japaner bin. Dann wird es mir richtig bewusst, auf eine Weise, wie ich es nie zuvor gefühlt habe, wenn ich das erste Mal in ein anderes Land ging, Japanisch zu sein, und nun bin ich mir auch dem Visual Kei viel bewusster, weil Visual Kei Teil der japanischen Kultur ist. Ich wünschte, ich wäre in der Lage, dass mit dem japanischen Kabuki zu verbinden." Miyavi und die KAVKI BOIZ veröffentlichten die Single "Sakihokoru Hana no You Ni / Kabuki Boiz" (咲き誇る華の様に / 歌舞伎男子) im Juni 2007. Das Titellied ist dabei voll der gleichen Genre- und Kulturbewussten Ideale, wie sie Miyavi im Interview schilderte.

2007 begann im Juli die Support-Tour "The Beginning of Neo Visualizm Tour" und beinhaltete 20 Konzerte in Japan sowie eins in Korea und dauerte sechs Wochen. Am 29. Juli 2007 gab Miyavi im Bonner Brückenforum im Rahmen der Animagic sein erstes Konzert in Europa.

Im März 2008 erschien das Album von Miyavi und den KAVKI BOIZ "This Iz The Japanese Kabuki Rock", mit Plänen, auf eine weltweite Tour zu gehen. "Ich habe versucht, meinen eigenen Stil herauszufinden und zusammen zu mixen, welcher von der westlichen Kultur und traditionell japanischen Stil beeinflusst wurde. Das ist der Weg, wie ich neue Wege einschlagen kann. Zur selben Zeit will ich nur... ich möchte gern den Sterotyp des VK zerschlagen, um zu erreichen, dass er aus dem Mainstream kommt", erzählte er einem San Franzisko Webmagazine im Mai 2008.

Die weltweite Tour folgte wirklich, sie hatte den Namen "This Iz The Japanese Kabuki Rock Tour 2008", war fast ausverkauft und führte im Sommer 2008 durch 33 Städte in 14 Ländern, darunter in Europa, Amerika und Asien. Dazu erschien die DVD "This Iz The Original Samurai Style". Sie gelten außerdem als erste "Visual-Kei-Band", welche eine erfolgreiche Show in Südamerika gaben.

Nach der Tour gaben sie bekannt, dass sie keine konkreten Pläne für die Zukunft hätten und Miyavi beschritt bald wieder eigene Wege.

Zusammenarbeit

Mitglieder

Die KAVKI BOIZ zu definieren ist schwierig, da Miyavi zwischen Herbst 2006 und Frühjahr 2007 mit einer Vielzahl an Künstlern aus aller Welt zusammenarbeitete und mehr als ein talentierter Tänzer, Beatboxer und DJ zum einzigartigen Stil der Band beitrugen. Informationen über die "Aushilfs-Mitglieder" sind spärlich, während die längeren Teilnehmer bekannter sind.

Aushilfs-/ Kurzzeit-Mitglieder

- MC Dag Force

- "Tap Suji"

  • Position: Tap / Perkussion

- DJ 1,2

Langzeitmitglieder

- Ryo Yamagata

- "Shige-chan"


- Saro (Sadahiro Yokoyama)

- TYKO

  • Position: menschl. Beatbox

- DJ Teddy Loid

- DJ Hanger


- Yorke

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.