Fandom


Myvmother
Miyavi beschreibt im FREEWORLD Interview 2011 seine Eltern als vollkommen normal.

Seine Mutter ist Japanerin.

Sie sei das genaue Gegenteil von seinem Vater gewesen, sagt er. Sie stammt von Tokushima und liebte es schon immer, zu tanzen. Miyavi bezeichnete sie zusammenfassend als "Yankee".

Der Umstand, dass Miyavis Senpai überraschend starb als Miyavi selbst noch jugendlich war, stürzte ihn in eine Krise. Er überlegte, was er tun solle und beschloss schließlich, nach Tokyo zu ziehen. Er fuhr zuerst nach Kyoto und rief seine Mutter an, um ihr zu sagen, dass er gehen würde. Sie war darüber laut Miyavi zwar überrascht, sagte aber nur, er solle auf sich Acht geben, weil sie wusste, dass er zu der Zeit viel durchmachte.

Miyavis Eltern sollen sich getrennt haben, als er noch sehr jung war.

Wesdf

10.04.2015: Miyavi auf Instagram: "Dinner w/ #Okan"

Im Interview mit dem Peach Magazin im Herbst 2007 antwortete er auf die Frage, ob seine Eltern begeistert von der Idee waren, dass er ein Rockstar werden wolle, folgendes: "Meine Eltern waren nie wirklich so streng und konservativ. Ihnen war immer wichtig, dass ich tue, was ich wirklich möchte. Daher unterstützen sie mich und möchten, dass ich einfach mein Bestes gebe."

Mit seiner Mutter hat er bis heute einen guten Kontakt, postet Bilder mit ihr oder schreibt von ihr.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.